17. Juni 1953

17. Juni 1953

Der Arbeiteraufstand des 16. und 17. Juni 1953 hatte eine lange Vorgeschichte. Unmittelbarer Anlass der Streikbewegung auf der Stalinallee war die verfügte Normerhöhung Ende Mai.

Am 16. Juni marschierten schließlich Bauarbeiter auf der Stalinallee und forderten die Rücknahme von erhöhten Arbeitsnormen. Als ihr Zug die Innenstadt erreichte, war aus dem Protestmarsch eine Demonstration geworden. Soziale Forderungen verbanden sich mit Rufen nach politischer Freiheit.

Aus dem Protestmarsch am 16. Juni auf der Stalinallee wurde am 17. Juni eine landesweite Streik- und Protestaktion, die letztlich nur durch Verhängung des Ausnahmezustandes und dem Einsatz von Panzern der Roten Armee beendet werden konnte.

Bisher unbekanntes Fotomaterial und ausführliche Chroniken dokumentieren diesen wichtigen Tag der deutschen Geschichte.